Gegen Bilderklau - Das Original

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Statistik Chat Karte Zur Startseite

Gegen Bilderklau - Das Original » Virtuelle Rollenspiele » Rollenspiele » Suche/Biete » [S] You shoot me down » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen You shoot me down
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
synapsensalat synapsensalat ist weiblich
I AM SHERLOCKED


images/avatars/avatar-54002.png

Dabei seit: 10.09.2011
Beiträge: 434

You shoot me down Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

You shoot me down
NOCH-EHEMANN | ITALIENISCHES REINBLUT | DUBIOSER GESCHÄFTSMANN

GESUCH | FORUM


D E R - G E S U C H T E
FRANCESCO MOLTENI | 42 JAHRE | REINBLUT | DUBIOSER GESCHÄFTS- MANN | NOCH-EHEMANN


Du scheinst all das zu sein, was man von einem waschechten Italiener erwartet: charmant, lebensfroh, fürsorglich. Dein Lächeln lässt die Damenherzen höher schlagen und deine kumpelhafte Art hat noch jeden harten Brocken zu formbarer Masse werden lassen. Schließlich verdienst du genau damit dein Geld: du bringst andere Leute um ihr Geld. Spekulationen, Wetten, Anteilshandel - in jedem dubiosem Geschäft hast du deine Finger im Spiel. Und dein gottgegebener Charme leistet dir dabei mit deinem wachen Verstand und deiner hervorragenden Menschenkenntnis gute Dienste.
Wie also konntest du dich so in deiner Ehefrau täuschen? Es war nicht schwer für dich, sie aus ihrer Heimat England wegzulocken und sie von dir abhängig zu machen. Ihr hattet ein tolles Leben zu zweit, sie sah schick an deiner Seite aus, stellte nicht viele Fragen und war immer da, wenn du ein schmückendes Accessoire brauchtest. Und dann wurde sie nach vielen Jahren Ehe schwanger. Nichts ungewöhnliches, schließlich habt ihr nicht wie Geschwister gelebt. Sicher, die große Liebe war es nie, doch das hattest du auch nicht gesucht.
Doch mit dem Kind begannen die Probleme. Deine Frau wurde aufmüpfig, hatte eine eigene Meinung und verteidigte diese auch noch. Ist doch verständlich, dass dir hin und wieder nach sinnlosen Diskussionen die Hutschnur geplatzt ist und du sie - körperlich - in die Schranken gewiesen hast oder? Schließlich steht dir das als ihr Ehemann zu!
Und dann entdecktest du ihr kleines, schmutziges Geheimnis: das Kind war nicht deines! Und da bekam deine kleine niedliche Ehefrau es mit der Angst zutun, schlug dich nieder und floh aus Italien. Aber für einen wie dich, ist es doch eine Kleinigkeit, sie ausfindig zu machen. Schließlich ist sie deine Frau. Und der kleine Bastard trägt deinen Namen. Du hast also jedes Recht, dir das zu holen, was dir gehört.


D I E - S U C H E N D E
CASSIOPEIA MOLTENI | 37 JAHRE | REINBLUT | EHFRAU & MUTTER | NOCH-EHEFRAU


Vor mehr als 15 Jahren verließ Cassiopeia zusammen mit ihrem zukünftigen Ehemann ihr Heimatland England und lebte seitdem in Italien. Anfangs bemerkte sie nicht, wie Francesco dafür sorgte, dass sie keine Freunde fand und sie immer mehr isolierte. Er forcierte auch den Bruch mit ihrer Familie, den sie niemals ganz überwunden hat. Doch sie ließ ihn gewähren. Über viele Jahre beugte sie sich seinem Willen, ließ ihn schalten und walten wie er wollte - und ihre Ehe funktionierte.
Und dann traf sie auf einen gutaussehenden, jungen Mann, der Gefühle in ihr weckte, die sie noch nie gefühlt hatte. Die Affäre war kurz aber leidenschaftlich und von ihr blieben ihr nur die Briefe, die sie aufbewahrte und das Wundervollste in ihrem Leben - ihre Tochter.
Nach der ersten Panik besann sie sich, dass eine Schwangerschaft in einer langjährigen Ehe kein Grund zum Argwohn wäre und genau so war es auch. Rebecca wurde geboren und die Welt schien in Ordnung. Doch die Probleme fingen damit erst an. Auf einmal störte es Cassiopeia, dass ihr Mann über ihr und das Leben der Tochter bestimmen wollte. Sie widersetzte sich. Sie diskutierte, schrie ihn an und ließ sich nicht beirren. Es wurde immer schlimmer zwischen den Eheleuten und gipfelte schließlich darin, dass Francesco die Zeugnisse ihrer Affäre, die Briefe, fand, eins und eins zusammenzählte und begriff, dass Rebecca biologisch gesehen nicht seine Tochter war.
Cassiopeia handelte wie in Trance. Sie nahm den massiven Kerzenständer, der neben ihr stand und zog ihn Francesco über den Kopf. Dann holte sie eine kleine Tasche, warf Klamotten und andere Habseligkeiten hinein, schnappte sich ihr Kind und verschwand.


D A S - S C H L U S S W O R T


Schön, dass du es bis hier hin geschafft hast. <33 Ich bin Lina, ü30, berufstätig, geduldige Posterin und suche den leicht cholerischen Noch-Ehemann von Cassiopeia. Wie du sicher schon bemerkt hast, war er in ihrer Ehe nicht gerade der fürsorgliche Mann, den alle in ihm gesehen haben und so war die Ehe schon lange gescheitert, bevor die Dinge ihren Lauf nahmen.
Cassiopeia ist mittlerweile bei den einzigen Verwandten untergekommen, die sie noch hat: ihrem Schwager Hector Nott (und seinem Sohn Theodore). Ziemlich nobel oder? Das wird Francesco sicher bereits wissen und wird versuchen, daraus seinen eigenen Nutzen zu ziehen. Es gibt mehrere Szenarien, wie es mit ihnen weitergehen könnte. Francesco könnte Cassiopeia bedrohen und versuchen, sie zu erpressen, dass sie wieder mit ihm nach Italien zurückkehrt (Rebecca ist rein rechtlich sehr wohl sein Kind) - schließlich hat er einen Ruf zu wahren! Er könnte aber auch von ihr verlangen, dass sie seine Schulden begleicht oder dass sie ihn in England aushält - schließlich lebt sie doch jetzt wie die Made im Speck und als ihr Mann, steht ihm doch dasselbe zu?! Alle Szenarien haben eines gemeinsam: es wird kein Happy End für Cassiopeia und Francesco geben. Dafür aber umso mehr Drama - wenn du willst.
Auf dem Bild siehst du übrigens den wundervollen David Gandy. Wenn du lieber einen heißen Italiener möchtest, ist das auch okay, aber sprich bitte vorher mit mir. Neben den oben genannten "Stichpunkten" bist du frei in der Gestaltung des Charakters - wie er zum Beispiel politisch tickt, ob er einen "richtigen" Beruf gelernt hat und diesen wieder ausüben will, ob er ein verdecktes Talent hat ... all das liegt bei dir, wenn du ihm Leben einhauchen willst.




__________________

Mein Herz schlägt hier: our world
kannst du es schlagen hören?

09.02.2019 17:10 synapsensalat ist offline E-Mail an synapsensalat senden Homepage von synapsensalat Beiträge von synapsensalat suchen Nehmen Sie synapsensalat in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie synapsensalat in Ihre Kontaktliste ein
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gegen Bilderklau - Das Original » Virtuelle Rollenspiele » Rollenspiele » Suche/Biete » [S] You shoot me down

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH