Gegen Bilderklau - Das Original

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Statistik Chat Karte Zur Startseite

Gegen Bilderklau - Das Original » Virtuelle Rollenspiele » Rollenspiele » Wo sind sie hin? Die alten.. die originalen? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wo sind sie hin? Die alten.. die originalen?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seven Seven ist weiblich
hello world :)


images/avatars/avatar-54459.png

Dabei seit: 14.02.2011
Beiträge: 388
Name: Sev

Wo sind sie hin? Die alten.. die originalen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Leute,


nach einem Jahr melde ich mal wieder hier zurück. Ich muss sagen, es hat sich ein bisschen etwas getan. Manch eine Community ist weg, dafür schießen 1000 neue hervor. Interessant was da so bei heraus kommen wird!?

Ich frage mich jedoch bei all den überlaufenen und auch weniger laufenden RPG's wo sind die "echten" Rollenspiele? Diese wo es noch wirklich ums Schreiben ging? Wo nicht Relations und Co. fast wichtiger waren als der eigentliche Plot?

Wisst ihr was ich meine? Diese RPG's wo es vielleicht nicht mal einen Avatar gibt, wo zwar Charaktere beschrieben sind, doch nicht mit 100 Erweiterungen in den Steckbriefen und im Profil.
Wo keine Punkte gesammelt werden und keine Mindestpostinglänge besteht? Wo wirklich noch Menschen mit Spaß am Schreiben sind?

Vielleicht habt ihr Lust zu diskutieren? Vielleicht wünscht ihr euch auch eben solch ein RPG. Gern auch per PN wenn ihr auch Interesse habt und man etwas starten könnte !

Viele Grüße,
Sev

__________________
The Golden Bough
1557 | Historisch | Siena | Ab 18

The Roaring Twenties
1920 | Historisch | Chicago | Ab 16

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Seven: 29.10.2013 20:11.

29.10.2013 20:10 Seven ist offline E-Mail an Seven senden Beiträge von Seven suchen Nehmen Sie Seven in Ihre Freundesliste auf
Dunkelbunt
Mitglied


Dabei seit: 23.03.2013
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hey smile

Dort wo es mindestpostinglängen gibt bin ich eigentlich nicht dabei. Ich finde jeder sollte selbst entscheiden können wie viel er grade schreiben möchte.

Allerdings sind Zusätze nicht gleich schlecht. Und Avatare hatte ich vor 8 Jahren im rollenspiel schon.
Diese ganzen Extras fürs Profil finde ich eigentlich total nett. Ich persönlich bin eher bei Pferden unterwegs, da fallen mir spontan Free Horses Community und Dunkelzeit ein, die da auch sehr viele extras bieten und trotzdem noch immer - nach Jahren! - sehr aktiv und beständig sind und das schreiben immer noch Spaß macht.
Ich empfinde das nicht so wie du. Man muss eben nur das richtige rollenspiel finden. Von diesen ganzen "nur forum"-rollenspielen halte ich mittlerweile sowieso Abstand. Ich fand, die waren früher schon meist nicht sehr beständig, da wird sich auch jetzt nicht viel dran ändern.

__________________

30.10.2013 09:26 Dunkelbunt ist offline E-Mail an Dunkelbunt senden Beiträge von Dunkelbunt suchen Nehmen Sie Dunkelbunt in Ihre Freundesliste auf
PanRises PanRises ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-54602.gif

Dabei seit: 09.08.2007
Beiträge: 476
Herkunft: Wiesbaden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Seven Herz Herz

Diese Frage stelle ich mir schon lange!
Unsere Zusammenarbeit hat ja eigentlich immer wunderbar funktioniert & ich habe deine Ideen wirklich immer geliebt.
Du machst immer das Beste daraus :-) ♥
Was für eine Art von Projekt würdest du denn gerne wieder starten?

Ich kann nur sagen, dass mich diese überfüllten, High School RPG's ziemlich nerven. Relations hier, ewig langer Steckbrief dort..
Vor allem verliert man total Lust einzusteigen wenn dein kompletter Stecki auseinander genommen wird bis nichts mehr übrig bleibt..
Auch der Einstieg ist viel schwieriger geworden sobald man kein Gesuch spielt.

Ich sehne mich auch nach dieser Zeit zurück *schwärm* Zunge raus Herz
Außerdem habe ich es gehasst eine Mindestpostinglänge einzuhalten, wenn ich gerade leider mal nicht so kreativ war großes Grinsen das hat sich dann leider auch so gelesen und man hat den Spaß verloren traurig

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von PanRises: 06.11.2013 08:28.

06.11.2013 08:27 PanRises ist offline E-Mail an PanRises senden Beiträge von PanRises suchen Nehmen Sie PanRises in Ihre Freundesliste auf
Dunkelbunt
Mitglied


Dabei seit: 23.03.2013
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klingt für mich so, als wart ihr bisher einfach auf den falschen Seiten.
Ich bin zwar nur im Tierbereich tätig, kenne da aber eine Seite ohne mindestpostinlänge und auchohne eellenlange Steckbriefe (ein paar Stichpunkte reichen aus!)

Dunkelzeit

Schaut mal hier falls ihr Interesse an einem solchen Rpg habt. Ist wie gesagt nur für Tiere aber einfach gestrickt.

__________________

06.11.2013 11:08 Dunkelbunt ist offline E-Mail an Dunkelbunt senden Beiträge von Dunkelbunt suchen Nehmen Sie Dunkelbunt in Ihre Freundesliste auf
Nieves Nieves ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-50248.png

Dabei seit: 15.09.2005
Beiträge: 1.802

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ne, als "Pferdchen-RPGler" hat man's in der Hinsicht deutlich leichter. (Ich zähle auch dazu)

Mir ist das bei den Reallifes u.ä. auch schon aufgefallen, und aus dem Grund halte ich mich aus dem Bereich auch fern. Mit ellenlangen Steckis, Zeichenrekorden, oder dem kunstvollsten Set zu protzen ist nicht so mein Ding. Ich hab zwar auch schon das ein oder andere Reallife gesehen, in dem das nicht der Fall war, aber das Reinkommen war auch da trotzdem extrem schwer.

__________________
Icon von Patricia


    face is cold filled with envy, he's got it all, he's left empty
    sold his soul, unsuspecting he'd lose his world


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Nieves: 06.11.2013 12:29.

06.11.2013 12:29 Nieves ist offline E-Mail an Nieves senden Beiträge von Nieves suchen Nehmen Sie Nieves in Ihre Freundesliste auf
Dunkelbunt
Mitglied


Dabei seit: 23.03.2013
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Nieves
Ne, als "Pferdchen-RPGler" hat man's in der Hinsicht deutlich leichter. (Ich zähle auch dazu)

Mir ist das bei den Reallifes u.ä. auch schon aufgefallen, und aus dem Grund halte ich mich aus dem Bereich auch fern. Mit ellenlangen Steckis, Zeichenrekorden, oder dem kunstvollsten Set zu protzen ist nicht so mein Ding. Ich hab zwar auch schon das ein oder andere Reallife gesehen, in dem das nicht der Fall war, aber das Reinkommen war auch da trotzdem extrem schwer.


Ja, Reallife hat mich schon wegen der Anmeldung immer abgeschreckt. Erachte das sowieso als unnötig. Einen solch langen Steckbrief liest sich doch eh keiner durch, , vermutlich nicht einmal die admins. War mal bei einem angemeldet da musste auch noch jeder Schreibfehler korrigiert werden und Formulierungen verändert werden. Das war mir dann schon zu krass....

__________________

06.11.2013 12:38 Dunkelbunt ist offline E-Mail an Dunkelbunt senden Beiträge von Dunkelbunt suchen Nehmen Sie Dunkelbunt in Ihre Freundesliste auf
PanRises PanRises ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-54602.gif

Dabei seit: 09.08.2007
Beiträge: 476
Herkunft: Wiesbaden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das sehe ich ähnlich. Man gibt sich ellenlange Mühe für so einen Stecki der nie gelesen wird!
Find ich auch ziemlich blöd! Da ich eh aus der alten Generation komme finde ich das alles viel zu umständlich... Früher war da wirklich noch der Spaß an erster Stelle, heute nur noch protzen mit Sets usw. wie Nieves schon sagt!
06.11.2013 12:49 PanRises ist offline E-Mail an PanRises senden Beiträge von PanRises suchen Nehmen Sie PanRises in Ihre Freundesliste auf
Seven Seven ist weiblich
hello world :)


images/avatars/avatar-54459.png

Dabei seit: 14.02.2011
Beiträge: 388
Name: Sev

Themenstarter Thema begonnen von Seven
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich find es einfach richtig schade. Es gibt so selten eines ohne einen Punkt den man gerne ignorieren wollte, sei es die bevorzugte Szenentrennung, oder doch die Ortstrennung, Postingrecorde durch Zwang oder ewige Steckbriefe die ewig perfektioniert werden müssen. Schlussendlich weiß man doch das der Steckbrief an sich sowieso von kaum jemandem durchgelesen wird. Ist allerdings wohl ein Phänomen dem man nicht entgegenwirken kann oder nur schwer..

__________________
The Golden Bough
1557 | Historisch | Siena | Ab 18

The Roaring Twenties
1920 | Historisch | Chicago | Ab 16

06.11.2013 16:35 Seven ist offline E-Mail an Seven senden Beiträge von Seven suchen Nehmen Sie Seven in Ihre Freundesliste auf
ursula
Mitglied


images/avatars/avatar-54681.png

Dabei seit: 17.12.2010
Beiträge: 32

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich finde man muss für sich selber da so einen Mittelweg finden. Die einen finden lange Steckbriefe gut und die anderen fühlen sich da zu sehr an eine konkrete Vorgabe gebunden, die man dann nicht einhalten kann.
Auf meiner VPH gibts für den Steckbrief eigentlich nur eine Vorgabe von ca. 5 Stichworten - da wir immer wieder Probleme damit hatten, dass sich nicht in die Charaktere eingefunden werden konnte und diese dann wieder gelöscht wurden.

Mittlerweile geht der Trend glaube ich auch eher wieder zurück zu keiner Mindestpostinglänge und einfacheren Steckbriefen. Kommt mir zumindest so vor? Ist halt einfach viel angenehmer wenn man keinen Druck hat und sich denkt "oh shit ich muss noch 30 Wörter mehr schreiben ahhh!"
Genauso siehts aus mit Steckbriefen. Ich persönlich liebe es Codes für Steckbriefe zu erstellen und zu basteln und wenn mir jemand die Möglichkeit nutzt einen zu Coden, dann nutz ich das natürlich auch aus. Aber nen 3 Kilometer Steckbrief zu schreiben is dann eher doch nicht so meins. smile
09.11.2013 15:03 ursula ist offline E-Mail an ursula senden Beiträge von ursula suchen Nehmen Sie ursula in Ihre Freundesliste auf
Veil
ehemals Nezac


images/avatars/avatar-54604.png

Dabei seit: 11.02.2010
Beiträge: 259
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich war immer ein Fan von wenig Mindestlängen, weil man dann umso freier schreiben kann. Gar keine ist aber auch nicht richtig, sonst fällt die Qualität. Aber so 1000 Zeichen finde ich adäquat.

Meine Foren waren demzufolge auch schon immer so, dass es ums Schreiben ging und nicht um Beziehungen und so.^^ Mit sowas war ich noch nie glücklich.

__________________

25.11.2013 02:03 Veil ist offline E-Mail an Veil senden Beiträge von Veil suchen Nehmen Sie Veil in Ihre Freundesliste auf
Feuerläuferin Feuerläuferin ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 15.12.2009
Beiträge: 153

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ihr sprecht mir aus dem Herzen...
Als das letzte Pferde-RBG in dem ich angemeldet war auf Grund der Abkündigung des Forenanbieters geschlossen wurde war ich ziemlich verloren. In den Tier-Rollenspielen war entweder nichts los, das Niveau "zu niedrig" (sag ich jetzt mal so...) oder es ging nur um Community und Schicki-micki-Profile.
Bei den Menschen-Rollenspielen hab ich nach 3 Versuchen aufgegeben. Anmeldungen werden zerpflückt, müssen ellenlang sein...

Meine Lösung war dann, mein eigenes Forum wieder aufleben zu lassen. Die Pforten sind zwar immer noch "geschlossen", sprich man kommt nur mit Anmeldung in die Forenbereiche, aber es ist wieder genügend los. Dort kann jeder eine Anmeldung gestalten wie er will, schreiben wie er will und die Profile macht auch jeder wie er möchte. Es ist absolut frei und auf die Mitglieder zugeschnitten und ich bin all diesen Stress mit den anderen Foren los Daumen runter

__________________

29.11.2013 10:44 Feuerläuferin ist offline Homepage von Feuerläuferin Beiträge von Feuerläuferin suchen Nehmen Sie Feuerläuferin in Ihre Freundesliste auf
ursula
Mitglied


images/avatars/avatar-54681.png

Dabei seit: 17.12.2010
Beiträge: 32

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Lösung für WM wird wahrscheinlich auch die Privatisierung sein. Auflösung der Regeln und einfach nur das zusammenhalten der sehr standhaften und treuen Mitglieder.

ich hab sowieso das Gefühl, VPHs sind nur noch Schiffe kurz vorm sinken.
04.12.2013 14:17 ursula ist offline E-Mail an ursula senden Beiträge von ursula suchen Nehmen Sie ursula in Ihre Freundesliste auf
Dunkelbunt
Mitglied


Dabei seit: 23.03.2013
Beiträge: 22

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schiffe, kurz vorm sinken.
Dieses Gefühl habe ich aber schon seit jahren. Grade einfache Forenrollenspiele hatten meiner Meinung nach nicht lange bestand. Da gibt es natürlich auch Ausnahmen, aber die meisten gingen recht schnell den Bach runter.
Im gegensatz dazu zum beispiel die Free Horses Community. Ich verstehe allerdings nicht was die haben, dass die über so viele Jahre hinweg eine solche Aktivität erzielen.
Blöd, dass hier wieder die community drunter leidet.
Habe hier auch was zum Thema community gelesen und muss sagen, ohne geht garnichts. Natürlich gibt es Seiten wo darauf mehr wert gelegt wird als aufs spielen selbst. Aber es ist nun mal ein forum, da hat die community einen großen Bestandteil. Und das forum ist denke ich auch automatisch aktiver wenn man Leute kennt, Freunde gefunden hat etc. Sowas gehört finde ich ebenfalls dazu smile

__________________

10.12.2013 08:21 Dunkelbunt ist offline E-Mail an Dunkelbunt senden Beiträge von Dunkelbunt suchen Nehmen Sie Dunkelbunt in Ihre Freundesliste auf
Veil
ehemals Nezac


images/avatars/avatar-54604.png

Dabei seit: 11.02.2010
Beiträge: 259
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja die Community ist das Wichtigste, neben einem aktiven Team.
Aber es gibt solche und solche Fälle.
Welche, wo die User Interesse am Forum haben und das sogar aufrecht erhalten, wenn das Team sich nicht drum kümmert, im besten Fall. Oder halt Teams, die sich Mühe geben und alles, und die User einfach nicht genug Interesse zeigen. Dann geht es auch den Bach runter.
In Letzterem Fall ist es meistens so, dass Leute das Forum nur zum "Kennenlernen" benutzen und sobald sie wen gefunden haben, gehen beide. Hab ich auch schon erlebt. Dann kommt man sich als Admin recht verarscht vor, wenn das eigene Forum nur als Kontaktbörse benutzt wird und die Leute dann zusammen woanders hin gehen. Daumen hoch

__________________

10.12.2013 16:30 Veil ist offline E-Mail an Veil senden Beiträge von Veil suchen Nehmen Sie Veil in Ihre Freundesliste auf
White_Mustang White_Mustang ist weiblich
» Füxin olé «


images/avatars/avatar-53828.png

Dabei seit: 06.02.2009
Beiträge: 5.106
Herkunft: Aachen
Name: Whity

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich mag mal was aus der Riege der Reallife-RPG'isten hinzu fügen, allerdings kann ich da wiederum nur für meine Boards sprechen weil ich weiß, dass wir da ziemlich locker sind, was das angeht, um mal ein paar Argumente zu zerstreuen.

Zitat:
Einen solch langen Steckbrief liest sich doch eh keiner durch, , vermutlich nicht einmal die admins.

Unterschreib ich nicht. Wenn ich Steckis korrigiere, lese ich sie auch komplett, weil ich auf einen "runden" Stecki achte, der keine vollkommenen Abstrusitäten aufwirft.

Was die Länge des Steckis betrifft, stimm ich zu. Manche Boards übertreiben es wirklich und auch unsere sind nicht gerade die Kürzesten, allerdings muss man immer noch überlegen, dass bei einem Reallife-Board nicht nur 5 Stichpunkte reichen. Man sollte bei uns eben schon wissen, in welche Klasse der Schüler geht, was der Charakter arbeitet um nicht in jedem Post irgendwas anderes stehen zu haben. Aber es verlangt ja keiner - also wir zumindest nicht - dass da jeder jetzt noch eine ausführliche Erklärung dazu schreibt, wieso, weshalb und warum das so ist, auch wenn viele das zu meinen scheinen und deswegen sich da ellenlange Texte für jeden Tabellenpunkt aus dem Kreuz leiern, die teilweise vollkommen am Sinn vorbei sind. Die, die gerne viel und ausführlich einen Stecki schreiben, können das gerne tun, die, die das nicht tun, müssen es nicht.

Vom Argument, dass man einen Charakter schon beim Erstellen des Steckbriefs perfektionieren muss, nehme ich auch massiv Abstand. Ich selbst bin jemand, der schreibt, wenn ich Ideen für den Charakter hab gut und gerne auch mal alle 2 Wochen am Stecki rum und ändere Details ab, weil ich immer noch finde, ein Charakter entwickelt sich während des Inplays, während er Erfahrung mit anderen "Menschen" oder Fortschritte im Storyverlauf (für den Fall er hat eine) macht immer, immer, immer weiter.
Ich hab einen Charakter, den schreib ich jetzt seit 7 Jahren. Ich hab den ersten Steckbrief vom ersten Board noch hier auf dem Rechner und ich bin stolz drauf, dass der Grundgedanke des Charakters sich nicht verändert hat, aber er im Laufe der Zeit einfach an Detailreiche zugenommen hat. Wenn man eine Weile lang einen Charakter schreibt und man Input von anderen dazu bekommt, eine Geschichte auszubauen oder zu vertiefen, dann ist es eigentlich ganz normal, das sich vielleicht auch der ein oder andere Charakterzug anpasst.

Leider ist auch mir aufgefallen, dass einige neue Boards mittlerweile keine Beständigkeit mehr haben. Man könnte sogar von seltenen Fällen sprechen, die heute eine Partnerschaftsanfrage stellen und morgen bereits wieder offline gesetzt werden, einfach weil das Erstinteresse doch nicht so groß war wie geplant. Nur liegt das in meinen Augen nicht an der Anzahl, die sich in den ersten paar Tagen anmeldet, sondern schlicht an dem mangelnden Kampfgeist des Teams.
Wir haben jetzt über 2 Jahre mit Dooridge rum und klar, es gibt Phasen, in denen sich keiner anmeldet, in denen keine neuen Charaktere kommen und in denen einfach nicht so viel gepostet wird, aber Beständigkeit besteht in meinen Augen darin, dass wir weiter machen, auch wenn gerade mal eine Flaute ist und nicht direkt die Flinte ins Korn werfen. Das ist das, was wichtig ist. Flauten kommen immer. Sei es nun das gefürchtete Sommerloch, in dem unendlich viele Boards offline gehen, weil angeblich "einfach kein Interesse mehr besteht" oder die Prüfungszeiten kurz vor den Sommerferien. Man muss einfach abwarten, die Zeit überbrücken und dann wird man sehen, es wird immer wieder aufwärts gehen, wenn man selbst am Ball bleibt.

Mindestpostinglänge: Mag ich nicht. Ganz einfach. Ich poste gerne viel, ich poste auch lang ich baue Details ein und forme alles gerne aus. Aber es gibt auch Phasen und Tage und Momente, da mag ich vielleicht nur 3, 4 Sätze schreiben weil es sich schlicht auf das Gespräch beziehen soll, zwischen den Charakteren. Und was ich gelernt hab: Wenn ein Charakter keine Chance hat, über Dinge nachzudenken, sondern man ihn quasi "zwingt" seinen Gedanken auszusprechen, lernt man selbst und der Gegenüber den Charakter viel besser kennen.

Wenn ich also schreibe: "Zwar ein Stück weit entspannter, aber mit deutlich nachdenklichem Blick, lehnte sie sich zurück und musterte ihn von der Seite her." und keinen weiteren Gedanken anfüge uuuund der Playpartner nicht 'n vollkommen ignoranter Schreiber ist, dann würde -zumindest in 90% der Fälle- eine gestellte Frage auf den nachdenklichen Blick zurück kommen. (Ausnahmen bestätigen die Regel, kann ja sein, dass es schon vorher geklärt wurde) und schon könnte man sich, wenn man es eigentlich schon schreiben will, nur der Charakter "sich nicht traut", unter den Zugzwang setzen es eben doch zu erzählen (weil Schweigen ist ja auch peinlich), anstatt das alles in einem Gedanken abzutun - zumindest wenn man so realistisch sein will, dass der Andere keinen Gedanken lesen kann.

So und Sets.
this argument is invalid. Wirklich!
Ich bin Grafiker und Coder und ich liiiiiiiiiebe es, verfluchte Hacke nochmal, meinen Charas personalisierte Steckis oder mega aufwendige "Protzusets" zu machen. Mir macht d a s genau so viel Spaß wie das Schreiben an sich. Also kommt mir nicht mit: Jeder, der ein "Protzset" hat, hat schlussendlich keinen Bock mehr auf schreiben. Überlegt mal, ob das vielleicht einfach für einen das Tüpfelchen auf dem i ist, wenn er neben seinem 8000 Zeichen-Post ein Set hat, dass er gerne anschaut, er persönlich, egal wies für andere ausschaut oder was sie davon halten. Bei dem einen sinds eben Protzsets und bei den anderen eben.. - in meinen Augen - nicht das Gelbe vom Grün. Punktum. *ächzt*

just my 2ct. - Whity großes Grinsen


__________________

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von White_Mustang: 11.12.2013 14:53.

11.12.2013 14:52 White_Mustang ist offline E-Mail an White_Mustang senden Beiträge von White_Mustang suchen Nehmen Sie White_Mustang in Ihre Freundesliste auf
Nieves Nieves ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-50248.png

Dabei seit: 15.09.2005
Beiträge: 1.802

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von White_Mustang

Vom Argument, dass man einen Charakter schon beim Erstellen des Steckbriefs perfektionieren muss, nehme ich auch massiv Abstand. Ich selbst bin jemand, der schreibt, wenn ich Ideen für den Charakter hab gut und gerne auch mal alle 2 Wochen am Stecki rum und ändere Details ab, weil ich immer noch finde, ein Charakter entwickelt sich während des Inplays, während er Erfahrung mit anderen "Menschen" oder Fortschritte im Storyverlauf (für den Fall er hat eine) macht immer, immer, immer weiter.
Ich hab einen Charakter, den schreib ich jetzt seit 7 Jahren. Ich hab den ersten Steckbrief vom ersten Board noch hier auf dem Rechner und ich bin stolz drauf, dass der Grundgedanke des Charakters sich nicht verändert hat, aber er im Laufe der Zeit einfach an Detailreiche zugenommen hat. Wenn man eine Weile lang einen Charakter schreibt und man Input von anderen dazu bekommt, eine Geschichte auszubauen oder zu vertiefen, dann ist es eigentlich ganz normal, das sich vielleicht auch der ein oder andere Charakterzug anpasst.


Da stimme ich dir zu - ein Charakter entwickelt sich am besten immer noch im Inplay. Ich glaube, es gibt auch niemanden, der wirklich etwas anderes behaupten kann, allerdings ist "2 Wochen am Stecki basteln" für mich schon annähernd so etwas wie :"den Char beim Erstellen perfektionieren". großes Grinsen Es gibt einfach durchaus Leute, die ihren Char gerne im Inplay ein bisschen ausprobieren, erfühlen - und ja, vielleicht auch anfangs ein wenig damit ins Schwanken geraten, bis sie den Char richtig im Griff haben. Bei so 'einfachen' RPGs wie in der Pferdchenwelt ist das mehr oder weniger sogar die Regel, da kommt selten jemand auf die Idee, 2 Wochen an einem neuen Steckbrief zu basteln. Dabei will ich das jetzt um Gottes Willen nicht schlecht machen; jeder so, wie es ihm Spaß macht. Aber ich glaube, weil gerade im Reallife so auf einen 'runden' und bereits ausgeformten Steckbrief/Char geachtet wird, kommt teilweise auch das Gefühl auf, seinen Char dahingehend schon perfekt ausgefeillt haben zu müssen. Dieses Gefühl kann einen ganz schön ausbremsen.

Zitat:

So und Sets.
this argument is invalid. Wirklich!
Ich bin Grafiker und Coder und ich liiiiiiiiiebe es, verfluchte Hacke nochmal, meinen Charas personalisierte Steckis oder mega aufwendige "Protzusets" zu machen. Mir macht d a s genau so viel Spaß wie das Schreiben an sich. Also kommt mir nicht mit: Jeder, der ein "Protzset" hat, hat schlussendlich keinen Bock mehr auf schreiben. Überlegt mal, ob das vielleicht einfach für einen das Tüpfelchen auf dem i ist, wenn er neben seinem 8000 Zeichen-Post ein Set hat, dass er gerne anschaut, er persönlich, egal wies für andere ausschaut oder was sie davon halten. Bei dem einen sinds eben Protzsets und bei den anderen eben.. - in meinen Augen - nicht das Gelbe vom Grün. Punktum. *ächzt*



Ja, stimmt. Es geht allerdings eher darum, dass diejenigen, die kein schönes Set bieten können, in der Community gern mal "hinten runterfallen", weil sich demnach keiner für sie und ihren Char interessiert.
Sicher auch ein kleines Vorurteil, aber ein Körnchen Wahrheit steckt meiner Meinung nach trotzdem drin. Zunge raus

__________________
Icon von Patricia


    face is cold filled with envy, he's got it all, he's left empty
    sold his soul, unsuspecting he'd lose his world


11.12.2013 16:11 Nieves ist offline E-Mail an Nieves senden Beiträge von Nieves suchen Nehmen Sie Nieves in Ihre Freundesliste auf
Veil
ehemals Nezac


images/avatars/avatar-54604.png

Dabei seit: 11.02.2010
Beiträge: 259
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So und vor allem hab ich das Gefühl, dass kaum einer die Posts hier vor seinem eigenen liest Augen rollen

Also ich kann White Mustang nur zustimmen, wirklich, und Gratuliere zu den 7 Jahren Entwicklungsgeschichte des Charas, das ist immer schön. ^^
Nämlich dass die meisten Foren keinen Kampfgeist haben. Aber man darf halt nicht erwarten, dass sofort 10 Leute reges Interesse haben, grad in einer Zeit, wo jeder eigentlich viel zu viele Charas hat als er eigentlich spielen kann.
Aber ich hab mir dann genau das gedacht, was du geschrieben hast: Es liegt am Team, ob das trotzdem weiter macht und nicht aufgibt, und daran will ich mich jetzt auch halten. Man muss nur selbst Interesse am Forum behalten.
Die Frage, die man sich zwischendurch immer wieder stellt, ist halt, ob es dann überhaupt Sinn macht, ein Forum am Leben zu halten, wenn keiner Lust drauf hat. traurig Aber darüber muss man wohl hinweg, wenn man an ein Forum glaubt.

Wegen den Grafiken: Es hat ja keiner gesagt, dass das nicht auch ok ist.^^ Klar, ich seh auch gern schöne Sets, aber es ist leider meistens so, dass die wenigsten ein schönes Set und so haben und auch aktiv posten. :/
Und joa, wenn man ein schönes Set hat, findet man vermutlich auch eher einen Postpartner, wenn der Chara auch etwas interessant ist.
Aber ich selbst schau da ehrlich gesagt nicht so sehr drauf, ich poste auch (oder gerade) mit Leuten, die vielleicht nur ein einfaches Bild drin haben.
Was ich weniger mag, sind "Sets", die geradezu hässlich in Paint bearbeitet wurden. Da ist es mir dann noch lieber, man stellt ein einfaches, nicht verzerrtes Bild von dem Chara rein ohne Bearbeitung.
Aber aufs Posten hat das bei mir relativ wenig Auswirkung, auch wenn sich das im Gegensatz zu früher verändert hat. Ich bin offener geworden und hab weniger Vorurteile.

__________________

11.12.2013 20:02 Veil ist offline E-Mail an Veil senden Beiträge von Veil suchen Nehmen Sie Veil in Ihre Freundesliste auf
White_Mustang White_Mustang ist weiblich
» Füxin olé «


images/avatars/avatar-53828.png

Dabei seit: 06.02.2009
Beiträge: 5.106
Herkunft: Aachen
Name: Whity

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Nieves
Zitat:
Original von White_Mustang

Vom Argument, dass man einen Charakter schon beim Erstellen des Steckbriefs perfektionieren muss, nehme ich auch massiv Abstand. Ich selbst bin jemand, der schreibt, wenn ich Ideen für den Charakter hab gut und gerne auch mal alle 2 Wochen am Stecki rum und ändere Details ab, weil ich immer noch finde, ein Charakter entwickelt sich während des Inplays, während er Erfahrung mit anderen "Menschen" oder Fortschritte im Storyverlauf (für den Fall er hat eine) macht immer, immer, immer weiter.
Ich hab einen Charakter, den schreib ich jetzt seit 7 Jahren. Ich hab den ersten Steckbrief vom ersten Board noch hier auf dem Rechner und ich bin stolz drauf, dass der Grundgedanke des Charakters sich nicht verändert hat, aber er im Laufe der Zeit einfach an Detailreiche zugenommen hat. Wenn man eine Weile lang einen Charakter schreibt und man Input von anderen dazu bekommt, eine Geschichte auszubauen oder zu vertiefen, dann ist es eigentlich ganz normal, das sich vielleicht auch der ein oder andere Charakterzug anpasst.


Da stimme ich dir zu - ein Charakter entwickelt sich am besten immer noch im Inplay. Ich glaube, es gibt auch niemanden, der wirklich etwas anderes behaupten kann, allerdings ist "2 Wochen am Stecki basteln" für mich schon annähernd so etwas wie :"den Char beim Erstellen perfektionieren". großes Grinsen Es gibt einfach durchaus Leute, die ihren Char gerne im Inplay ein bisschen ausprobieren, erfühlen - und ja, vielleicht auch anfangs ein wenig damit ins Schwanken geraten, bis sie den Char richtig im Griff haben. Bei so 'einfachen' RPGs wie in der Pferdchenwelt ist das mehr oder weniger sogar die Regel, da kommt selten jemand auf die Idee, 2 Wochen an einem neuen Steckbrief zu basteln. Dabei will ich das jetzt um Gottes Willen nicht schlecht machen; jeder so, wie es ihm Spaß macht. Aber ich glaube, weil gerade im Reallife so auf einen 'runden' und bereits ausgeformten Steckbrief/Char geachtet wird, kommt teilweise auch das Gefühl auf, seinen Char dahingehend schon perfekt ausgefeillt haben zu müssen. Dieses Gefühl kann einen ganz schön ausbremsen.


Okay, falsch ausgedrückt. Ich meinte: Nachträglich, also bei einem schon lange bestehenden, erstellten und fertig gewobbten Charakter. Das tu ich, das tut das ganze Team und das dürfen auch die User großes Grinsen
Und mit rund meinte ich lediglich, dass die Geschichte vorn und hinten einfach keine Fragen mehr aufwirft. Verstehst du? Wenn einer oben schreibt, seine Mutter heißt: Hildegard und unten heißt sie plötzlich Edeltraud oder es wird erwähnt, dass sich die Eltern scheiden gelassen haben und im letzten Satz der Vergangenheit kommt wiederum, dass da steht ".. and they lived happily ever after." und das dazwischen keinen Sinn ergibt, ist das für mich kein 'runder' Stecki. Er wirft einfach fragen auf, die ich freundlich beim korrigieren Stelle. Erklärt man mir, wieso das so und so ist, bitte ich entweder drum, das noch knapp hinzu zufügen oder ich nicke es ab, hab aber den Sinn dahinter verstanden, was mir persönlich als Admin dann auch schon reicht.

Also ich denke in der Sache mit den Sets, kann man sich jetzt ins bodenlose argumentieren. Ich mach bei uns im Board zu 99% die Grafiken und hab quasi jedes Set, dass von Usern angefragt wurde, auch erstellt und klar, mit Grafikeraugen schaut man, wenn man eine gewisse Neigung zum Perfektionismus hat, auch mal schief, wenn einem dann so ein <ironie> "kunstvoll aufgewertetes Paintbild" </ironie> entgegen springt. Aber ich nehm mich da jetzt nicht deswegen zurück oder aus, indem ich sage: ich schreib mit dem nicht oder ich mag die Person dahinter nicht. Im Gegenteil, meistens biete ich dann auch gerne meine Hilfe an.

Nezac, mit der Aktivität und dem Interesse ist immer so eine Sache. Natürlich muss man halt auch drauf schauen, was spricht die Userschaft an und sich eventuell ein bisschen erweitern.
Wenn ich an die Anfänge von Dooridge Creek denke, zu der Zeit, in der ich auch noch nur User war, gab es nur das Internat und die Ställe und ein paar Bereiche, die den Ort mit einbezogen. Das schränkt mit der Zeit natürlich ein, zumal nicht jeder auf dieses "Pferdemädcheninternat-Klischee" steht. Deswegen haben wir uns im Laufe der Zeit weiter entwickelt. Nehmen ohne umschweife Charaktere auf, die überhaupt keine Ahnung oder kein Interesse an Pferden haben, bieten denen auch genügend "Lebensraum" und verfahren damit eigentlich ziemlich gut wenn ich so unsere Durchschnittsstatistik anschaue und ich denke, wenn man ein wenig auf Wünsche eingeht und sich ein wenig offener präsentiert, kann man aus jedem Board etwas machen ohne den eigentlichen Sinn dahinter zu verlieren, denn auch haben: trotz der Tatsache, dass wir sehr viele schlichte Bewohner haben, immer noch unser Hauptaugenmerk auf dem Internat, nur eben, dass auch alle anderen einbezogen werden können. Planen offene Plots, aber auch mal welche die eben auch mal nur für die eine oder andere Gruppe bestimmt sind..
Das Team muss für sich einen Mittelweg finden. Stur an die Grundidee halten funktioniert einfach eher seltener, vorausgesetzt man hat jetzt ein Serien- oder FilmRPG, dann mag das wieder was anderes sein, aber da ich davon (angesehen von recht offen gehaltenen Harry Potter-Boards) eher Abstand halte, kann ich hierzu keine offene Meinung bekunden.
Aber ich komme vom Thema ab xD Grundweg ist immer ein guter Leitfaden: Aktives Team = Aktive User und viele geben halt zu schnell auf. Es ist einfach so.
Ich erinnere mich noch vor einem halben Jahr etwa. Da haben wir eine Anfrage von einem wirklich sehr, sehr, sehr vielversprechenden Board (was Storyline und Spielzeit und -ort anging) bekommen und keine zwei Wochen später bekam ich dann beim Aufrufen die Meldung: "Da nicht genügend Interesse seitens der User da war, haben wir beschlossen, das Board wieder zu schließen." Ich dachte mir in diesem Augenblick nur: Wirklich? Nicht länger als zwei Wochen? Auch mit 5 Charakteren an Board kann man, wenn man Interesse und Lust und Laune hat eine Menge Spaß haben und sehen Gäste Aktivität und etwas mit dem sie einsteigen können, melden sie sich an, ganz einfache Sache, das nur braucht das auch Zeit. Ein großes, beständiges Board entsteht nicht über Nacht. Schaut euch die FHC - Grüße an Jassi, an dieser Stelle - an mit ihren 10 (?) Jahren, selbst da gabs zu Anfang sicher mal mal 'ne Flaute..

Herz Whity


__________________

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von White_Mustang: 13.12.2013 14:15.

13.12.2013 14:13 White_Mustang ist offline E-Mail an White_Mustang senden Beiträge von White_Mustang suchen Nehmen Sie White_Mustang in Ihre Freundesliste auf
123Mona321 123Mona321 ist weiblich
Mitglied


Dabei seit: 14.05.2008
Beiträge: 303
Herkunft: AT
Name: Dana

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,
finde die Diskussion hier sehr interessant und muss mal erstens dem Poster vor mir recht geben: Wir auf http://www.vridreamdancer.lima-city.de/ sind "nur" vier aktive Mitglieder (samt Admin). Zwei unserer Mitglieder spielen je zwei Charas, ein Mitglied wird wahrscheinlich bald gelöscht. Wir sind seit August 2011 online und hatten, glaube ich, nie mehr als sieben aktive Mitglieder. Trotzdem haben wir unseren Spaß am Schreiben.

Zur Postinglänge:
Wir sind ein Reitinternat, wo man einen Schüler oder Lehrer spielen kann. Jeder Schüler/Lehrer hat sein Tagebuch, wo er jeden Monat zwei Einträge zu mindestens 200 Wörter reinschreiben sollte. Wie gesagt sollte: Wenn mal jemand keine Zeit hat (wir sind im realen Leben Schüler und Studenten) macht das auch nichts. Bei den Rollenspielen gibt es keine Mindestpostinglänge. Trotzdem hatten wir in den letzten 2,5 Jahren selten ein Problem, dass ein Mitglied nichts oder zu wenig geschrieben hat. Man meldet sich ja an, weil man Spaß am Schreiben hat und da vertrauen wir auf die Menschheit.

Und zu den Charas:
Die Charas unserer Personen sind so zwischen 2-5 Zeilen lang. Man kann ein Gesuch übernehmen oder sich selbst einen Chara erstellen. Meldet sich ein Mitglied an, muss es auch einen Bewerbungstext schreiben, aber ich habe schon Bewerbungen in "nur" fünf o.ä. Sätzen bekommen und das sind Mitglieder, die schon ewig lange (im Verhältnis zur Existenz des RPGs) dabei sind und genügend schreiben.

Allerdings noch eine gegensätzliche Erfahrung:
Ich wollte mich mal bei einem RPG anmelden, da musste man so ein Bewerbungsformular für einen menschlichen Charakter ausfüllen. Ich habe den Steckbrief 3x erweitert und er hat er war noch immer nicht okay. Danach habe ich es aufgegeben. Ich will meinen Charakter auch gerne im Inplay entwickeln, weil ich das am realistischsten finde.

Bin gespannt auf weitere Diskussionen hier und mische mich sicher wieder ein. smile Wollte erst mal mit evtl. vorhandenen Vorurteilen gegenüber Reallife-RPGs aufräumen.

Bis bald und mit lieben Grüßen
Dana

__________________
Dass mir das Pferd das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde.
Das Pferd blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.
01.01.2014 15:14 123Mona321 ist offline E-Mail an 123Mona321 senden Homepage von 123Mona321 Beiträge von 123Mona321 suchen Nehmen Sie 123Mona321 in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von 123Mona321: - YIM-Name von 123Mona321: -
stogadis
Auch zukünftig stogadis


images/avatars/avatar-49237.jpg

Dabei seit: 24.06.2005
Beiträge: 2.286

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Frohes neues Jahr euch allen.

Ich muss vorweg sagen - ich hab mit RPGs nichts am Hut und auch wenn ich den Gedanken an einem Solchen mitzuwirken sehr schön finde weiß ich, dass ich neben realem Leben und virtuellen Reiterhöfen schlichtweg nicht die Zeit finden würde.

Ich sehe bei euch glaube ich ein ähnliches Problem dass wir bei den VRHs haben: Die Welt wird immer schneller und kurzlebiger. In Zeiten von Howrse, equineDreams und "richtigen" Computerspielen, in denen alles grafisch ist und man die eigene Fantasie nicht mehr bemühen muss, erscheint das selbstgestalten, selbstschreiben und selbstvorstellen vielen Leuten zu mühsam. Gerade der Nachwuchs fehlt ja, das sind die 10-14jährigen Kinder die wir damals waren als wir angefangen haben. Aber wer täglich mit Fernsehn, Computer, Ipod, Handy, Tablet etc. beschallt wird, hat nicht mehr die Muße für so abstrakte Hobbies wie VRH oder RPG.

Der nächste Punkt ist, dass sich unsere Szene(n) eben sehr weit entwickelt haben, wir stellen Ansprüche denen wir selbst als "Anfänger" nicht gerecht hätten werden können, deshalb kommen die wenigen Interessierten nicht rein. Ein beliebiges Beispiel bei uns VRHlern - jeder hatte am Anfang den 10jährigen Friesenhengst der S-Springen geht und kinderlieb ist. Wer heute mit so einem Pferd anfangen will, wird ausgelacht.

Und zu guter letzt will niemand mehr bei einem guten VRH/RPG sein, sondern nur bei einem PERFEKTEN. Da muss jede Regel und Regelung genau so sein wie man selbst es sich wünscht. Da es einem aber eh niemand recht machen kann, fängt jeder an sich selbst sein Ding aufzubauen und dann sitzt jeder mit seinem eigenen Hof/Spiel da und wundert sich, wieso er keine Mitglieder kriegt. Ich glaube das alles würde besser funktionieren wenn wir statt 50 Spielen nur noch 10 hätten, alle bereit wären Fünfe gerade sein zu lassen und auch mal einen Hof/ein Spiel annehmen, dass nicht zu 1000% unseren Vorstellungen entspricht.

Im Großen und Ganzen laufen alle meine Argumente irgendwie auf "wir sind zu anspruchsvoll" hinaus, ich weiß aber selbst dass ich mich mit nichts halbgaren zufrieden gebe und meine Ansprüche eben da sind wo sie sind. Manchmal hab ich das Gefühl dass man sich einfach damit abfinden muss dass die Hoch-Zeiten der virtuellen Spiele langsam aber sicher ihrem Ende zu laufen....

__________________

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von stogadis: 01.01.2014 16:33.

01.01.2014 16:31 stogadis ist offline E-Mail an stogadis senden Beiträge von stogadis suchen Nehmen Sie stogadis in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gegen Bilderklau - Das Original » Virtuelle Rollenspiele » Rollenspiele » Wo sind sie hin? Die alten.. die originalen?

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH