Gegen Bilderklau - Das Original

Registrierung Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Statistik Chat Karte Zur Startseite

Gegen Bilderklau - Das Original » Userzentrum » Tiere & Pferdesport » Klein- und Haustiere » Australian Shepherd - Papiere » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Australian Shepherd - Papiere
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lolle.herz Lolle.herz ist weiblich
Blondie


images/avatars/avatar-54561.jpg

Dabei seit: 09.07.2009
Beiträge: 1.115
Herkunft: Niedersachsen
Name: Judith

Pfeil Australian Shepherd - Papiere Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

meine Mutter erfüllt mir nun endlich einen Traum der mich seit Jahren begleitet, da sie meint das ich nun alt genug bin um wenigstens den Großteil der Verantwortung zu übernehmen (sie unterstützt mich natürlich immer noch, nicht das ihr jetzt etwas falsches denkt). Zudem würde es unserer kleinen Hündin momentan auch sehr gut tun da wir plötzlich immer seltener Hunde treffen...

Es soll ein Australian Shepherd Rüde sein. Ich möchte jetzt bitte keine Kommentare hören wie: "Du weißt das der viel Bewegung braucht?" - "Und er muss viel gefördert werden, aber nicht zu viel" - "Kopfarbeit ist wichtig" - "Eine konsequente Erziehung ist wichtig"....
Um all diese Kommentare schon einmal vorweg zu beantworten: Ja, ich bin mir dessen bewusst. Ich habe mich nun 2 Jahre lang mit dem Thema Australian Shepherd auseinander gesetzt. Mich mit Züchtern und bekannten ausgetauscht und Informationen gesammelt smile .

Nun zum eigentlichen Problem. Wie jeder weiß, Aussies (wie sie liebevoll genannt werden) sind nicht gerade günstig.
Doch nun sind wir im Zwiespalt. Es besteht die Möglichkeit Aussies für 500 zu kaufen, dennoch sind die Eltern ohne Papiere (Bei den Welpen stört es uns nicht da wir nicht züchten wollen). Geimpft, Entwurmt und geschippt sind sie.
Doch dann gibt es noch welche für 1000 - 1100 dessen Eltern (und auf Wunsch die Welpen auch) Papiere besitzen, Entwurmt, Geimpft und geschippt sind...
Klar würde man sofort sagen das man den für 1000 nimmt. Jedoch ist 1000 nicht gerade wenig Geld zumal die Zubehörs kosten auch noch Anfallen...

Bitte denkt jetzt nicht von mir das ich nicht bereit bin das Geld zu bezahlen. Natürlich bin ich das und ich weiß das ein Hund nicht günstig ist.
Jedoch möchte ich einmal eure Meinung dazu hören. Vielleicht habt ihr mit so etwas mal Erfahrung gemacht was Papiere der Eltern angeht und könnt mir einen kleinen Tipp geben um die Entscheidung zu erleichtern. Eure Erfahrung kann auch gerne von anderen Rassen sein.

Und natürlich kommt es auch auf das Wesen an... doch es wäre schade wenn der kleine Taub wird oder gar Erblindet da die Eltern es vererbt haben...

Vielen Dank das ihr es bis hier hin geschafft habt. Und nun bin ich gespannt auf eure Antworten! Herz
Liebe Grüße, Judith
12.10.2012 21:22 Lolle.herz ist offline E-Mail an Lolle.herz senden Homepage von Lolle.herz Beiträge von Lolle.herz suchen Nehmen Sie Lolle.herz in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lolle.herz in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Lolle.herz anzeigen
Kysha Kysha ist weiblich
Kampfsau

images/avatars/avatar-53966.png

Dabei seit: 14.07.2005
Beiträge: 6.911
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Entscheid doch eher für dich!
Mehr als die Hälfte wird dir hier sagen "Mit Papieren". Vielleicht kannst du sogar einen der Züchter Fragen ob du ihn auch ohne Papiere bekommen kannst, dann geht der Preis nochmal runter. Jedenfalls wars bei Kysha so!
Da du nicht züchten willst Augenzwinkern Aber dennoch einen "gescheiten" haben magst.

Natürlich kannst du auch gleich zu einem gehen der keine Papiere hat. Dann solltest du genauer schauen, eig. auch beim Züchter. Halt ob das Massenzucht ist oder "ein ausrutscher" und und und.


edit: Schau dir beides an Augenzwinkern & entscheid dich für einen Welpen, wo der Besitzer dir eher zu Rat steht ! Das ist selten ein Züchter !

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Kysha: 12.10.2012 23:19.

12.10.2012 23:18 Kysha ist offline Beiträge von Kysha suchen Nehmen Sie Kysha in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Kysha in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Kysha anzeigen
Lolle.herz Lolle.herz ist weiblich
Blondie


images/avatars/avatar-54561.jpg

Dabei seit: 09.07.2009
Beiträge: 1.115
Herkunft: Niedersachsen
Name: Judith

Themenstarter Thema begonnen von Lolle.herz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank Kysha.

Ob der Welpe Papiere hat oder nicht, macht für mich eigentlich keinen Unterschied. Es geht mir da eher um die Eltern das (gerade bei Aussies) nicht irgendwelche Hüftgelenk / Rücken Probleme vorhanden sind... aber das kann man leider auch bei den späteren Welpen von Züchtern nicht ausschließen.

Vielen Dank für den Tipp mit dem Anfragen ob wir ihn ohne Papiere bekommen. Ich hoffe das bringt etwas...
Wie du gesagt hast werde ich mir beides einmal anschauen und mir nicht so hohe Erwartungen machen, so kann ich positiv überrascht werden smile
13.10.2012 08:18 Lolle.herz ist offline E-Mail an Lolle.herz senden Homepage von Lolle.herz Beiträge von Lolle.herz suchen Nehmen Sie Lolle.herz in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lolle.herz in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Lolle.herz anzeigen
Kysha Kysha ist weiblich
Kampfsau

images/avatars/avatar-53966.png

Dabei seit: 14.07.2005
Beiträge: 6.911
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

genau das ist vielleicht das beste.

Natürlich kannst du bei einem nicht Papier-Züchter,sollte der Welpe was haben, ihn zurück geben, das ist der Nachteil daran. Aber da geb ich dir einen Tipp: Mach einen Vertrag mit ihm, das er den Welpen in einem Einwandfreien Zustand und seines Wissens nach ohne HD weitervererbung usw. abgibt. Somit stehst du da schon ein wenig auf sicherer Seite.

Nur ich frage mich was wenn der welpe das hat? Du hast ihn dann schon eine Weile und möchtest ihn eig. gar nicht mehr her geben. Aber er hat das! Kannst du damit leben? Ich mein es gibt Hunde, ich kenne auch einen, der konnte damit leben, aber das ist ein seltener Fall denk ich mal.


Ich wünsch dir viel Glück dabei

__________________

13.10.2012 08:48 Kysha ist offline Beiträge von Kysha suchen Nehmen Sie Kysha in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Kysha in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Kysha anzeigen
Lolle.herz Lolle.herz ist weiblich
Blondie


images/avatars/avatar-54561.jpg

Dabei seit: 09.07.2009
Beiträge: 1.115
Herkunft: Niedersachsen
Name: Judith

Themenstarter Thema begonnen von Lolle.herz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Ja das stimmt.
Und ich könnte damit leben. Ich habe mir schon Gedanken gemacht, was wäre wenn um am Ende lieber positiv überrascht zu werden.
Natürlich wäre es schade da ich mit dem kleinen "großes" vor habe (kleine Turniere usw.) aber wenn es so sein sollte, dann kann man da nichts machen.

Er wäre aber immer noch mein Begleithund dem ich Tricks beibringe smile
13.10.2012 12:59 Lolle.herz ist offline E-Mail an Lolle.herz senden Homepage von Lolle.herz Beiträge von Lolle.herz suchen Nehmen Sie Lolle.herz in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lolle.herz in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Lolle.herz anzeigen
Feather Feather ist weiblich
.kunterbunt.


images/avatars/avatar-54289.png

Dabei seit: 03.10.2012
Beiträge: 587

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bezüglich dem Thema "Papiere": wenn ich mir schon einen Hund beim Züchter kaufe, dann bitte immer mit Papieren. Vermehrer sollten nicht unterstützt werden Augenzwinkern
19.11.2012 21:53 Feather ist offline E-Mail an Feather senden Beiträge von Feather suchen Nehmen Sie Feather in Ihre Freundesliste auf
Lolle.herz Lolle.herz ist weiblich
Blondie


images/avatars/avatar-54561.jpg

Dabei seit: 09.07.2009
Beiträge: 1.115
Herkunft: Niedersachsen
Name: Judith

Themenstarter Thema begonnen von Lolle.herz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Irgendwo hast du Recht, aber ich habe mir Cooper nun ohne Papiere geholt.
Er stammt von einer "Hobbyzüchterin" aber keine schlechte (schließlich können diese genauso gut sein) und sie lässt ihre Hündin nur einmal werfen.
Dann sucht sie sich aus dem Wurf eine nächste Hündin aus. Sollte ihre alte nun nicht mehr sein, lässt sie ihre Nachfolgerin werfen usw. das sie maximal zwei Hunde besitzt.

Ich habe gemerkt das Papiere ganz toll sein können, mein Hund aber trotzdem Erbkrankheiten besitzen kann und Autos bremsen auch nicht vor Hunden die mal das doppelte gekostet haben Augenzwinkern
Und ich weiß ganz genau das kein Hund mit Papieren meinem kleinen Cooper das Wasser reichen könnte smile
20.11.2012 13:12 Lolle.herz ist offline E-Mail an Lolle.herz senden Homepage von Lolle.herz Beiträge von Lolle.herz suchen Nehmen Sie Lolle.herz in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Lolle.herz in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Lolle.herz anzeigen
Feather Feather ist weiblich
.kunterbunt.


images/avatars/avatar-54289.png

Dabei seit: 03.10.2012
Beiträge: 587

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Darauf war es auch nicht bezogen Augenzwinkern
Ich denke eher, dass die Papiere der Hunde einen eben auch vor Vermehrern schützen. Ich persönlich möchte solche "Zuchten" nicht unterstützen, denn oftmals werden einfach Rüde und Hündinn verpaart ohne zu wissen ob die Hunde gesund sind oder eben nicht Augenzwinkern Bzw. es werden einfach Hunde verpaart um schnell Geld zu machen böse

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Feather: 20.11.2012 14:46.

20.11.2012 14:45 Feather ist offline E-Mail an Feather senden Beiträge von Feather suchen Nehmen Sie Feather in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gegen Bilderklau - Das Original » Userzentrum » Tiere & Pferdesport » Klein- und Haustiere » Australian Shepherd - Papiere

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH