Gegen Bilderklau - Das Original (http://www.gegen-bilderklau.net/index.php)
- Userzentrum (http://www.gegen-bilderklau.net/board.php?boardid=7)
--- Quasselecke (http://www.gegen-bilderklau.net/board.php?boardid=31)
---- Lifestyle, Sport & Gesundheit (http://www.gegen-bilderklau.net/board.php?boardid=119)
----- Vom Finanzberater betrogen? (http://www.gegen-bilderklau.net/thread.php?threadid=188781)


Geschrieben von Marla41293 am 18.01.2017 um 14:57:

  Vom Finanzberater betrogen?

Hallo Ihr lieben,

ich steh vor einem schwierigen Problem, und wusste nicht an wen ich mich wenden soll. Ich war früher schonmal bei gB angemeldet und hab mich erinnert dass es hier so viele Menschen gibt, die sich mit allem möglich auskennen, und das war noch als ich 14 war, also 2008. Ich hoffe es gibt hier immer noch die Schwarmintelligenz, denn :

Beim letzten Besuch meiner Eltern erzählten mir diese von einer neuen Geldanlage die sie bei einer Firma getätigt haben - mit fast dem doppelten am üblichen Sparzins. Dies hatten sie durch Ihren Berater veranlasst.

Ich war sehr skeptisch wegen dem hohen Zinssatz und habe die Firma gegoogled und finde - nichts. Daraufhin mit ein bisschen Recherche herausgefunden, dass dieses Unternehmen (nennen wir es X) das Tochterunternehmen einer anderen Firma ( nennen wir diese A) ist.
Die Nummer auf dem Briefbogen gehört einer Privatperson, die nichts von ihrem Glück weiß; die Adresse der Firma A ist lediglich ein Briefkasten in einem Bürogebäude.

Heute kam der Brief dass Firma X nun zu Firma A gehört und auch so genannt wird, mit neuen Briefkopf. Ich rief die neue Nummer an, und trotz Sitz in Amsterdam wurde ich direkt auf deutsch begrüßt. Ich fragte die Dame am Telefon nach Firma X und siehe da - sie wusste nichts. Firma A hat im Übrigen auch nichts mit Investment zutun, sondern ist ein Dienstleister.

Dann kam jedoch das Entscheidene. Nachdem ich Ihr die Situation erklärt hatte wollte Sie mit Ihrem Chef - dem Geschäftsführer darüber reden und sagt seinen Namen - Der Berater meiner Eltern.

Ich frage mich nun; für mich persönlich klingt es nach üblem Betrug; keine Informationen im Internet, er ist der Chef der Firma, nur einen Briefkasten in der Anschrift, dermaßen hohe Zinsen.

Was denkt Ihr darüber? Könnte das doch noch alles Harmlos sein?

Viele Grüße und danke im Voraus !


Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH