Gegen Bilderklau - Das Original (http://www.gegen-bilderklau.net/index.php)
- Archive (http://www.gegen-bilderklau.net/board.php?boardid=73)
-- Mülleimer (http://www.gegen-bilderklau.net/board.php?boardid=110)
--- - (http://www.gegen-bilderklau.net/thread.php?threadid=154968)


Geschrieben von Druckluft am 27.06.2009 um 22:11:

 

Zitat:
Original von Bille
Ohne Kommentar Augen rollen

http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,632928,00.html

http://www.focus.de/sport/mehrsport/reiten-national-werth-beklagt-fehlende-
rueckendeckung-des-verbandes_aid_411965.html


Ich verstehe hier die Argumente von Isabell Werth schon und fände es auch einfach, wenn es wirklich solche öffentlichen Behandlungsbücher gäbe (wer sich dran hält, alles einzutragen ist dann natürlich die andere Frage).
Isabell Werth kenne ich persönlich, sie wohnt ja hier bei uns in der Ecke.
Dass sie immer dafür war, dass es unangemeldete Stichproben gibt, stimmt allerdings.
Sicherlich ist das eine gute Möglichkeit.

Ich verstehe natürlich den Verband genauso sehr. Es liegt ganz klar eine Verabreichung einer verbotenen Substanz vor und wie ISabell Werth sich zu Wehr setzt, hat es sehr den Anschein, als möchte sie anderen die Schuld zuweisen.

Ich unterstüze sie aber in ihre Meinung, dass es zu wenig Unterstüzung vom Verband gibt. Unterstützung nicht im Sinne von Schönreden, oder ein Auge zu drücken, sondern im Sinne von wirklicher Unterstüzung im Vornherein.
Es müssen einfach Lösungen gefunden werden, denn gerade bei Isabell glaube ich, dass sie sich nicht dessen bewusst war, was sie tat.
Ich bin mir absolut sicher, dass sie sich nicht im Klaren darüber war, dass es Doping ist, was an Whisper verabreicht wurde und dass es solange im Körper bleiben würde.

Das kann und will ich mir nicht vorstellen. Warum soll sie sich einem solchen Risiko aussetzen, gerade weil Whisper "nichtmal" ihr Toppferd ist und es "nur" um ein Pfingstturnier ging.



Geschrieben von Summerland am 27.06.2009 um 22:16:

 

ich bin auch gespannt

natürlich wieder als letzter beitrag Augen rollen



Geschrieben von Summerland am 28.06.2009 um 10:24:

 

ich fand sie sah richtig richtig fertig aus...
der moderator hat mich aufgregt der war furchtbar Augen rollen
aber ich glaube ihr das...es kann wirklich sein, dass der TA keine ahnung hatte wie lange das mittel genau im blut ist und da hat sie sich dann nur bei ihm informiert und ja auch selber gesagt, dass es dumm war keine weiteren meinungen zu holen

aber das das mittel nicht in d-land erhältlich ist hat mich etwas geschockt

aber unwissenheit schützt wohl leider auch keine frau werth vor strafen

allerdings ist hier die frage wie lange die strafe anhält- sh. herrn deußer, der immer brav einspruch eingelegt hat und einstweilige verfügungen bekommen hat für turniere und nun wieder normal reiten darf, obwohl er 5 oder 6 mal gar positiv getestet wurde...also bin gespannt wie viel IW bekommt und wie lang das anhält



Geschrieben von YellowMonster am 28.06.2009 um 13:38:

 

Zitat:
Original von Ann

Wenn man genau hingehört hat, dann hat man deutlich heraushören können, dass sowohl Frau Werth, als auch ihr Tierarzt davon ausgegangen sind, dass der Wirkstoff nach 6 Tagen nicht mehr nachweisbar ist.
Ein Wirkstoff, der in Deutschland nicht für Pferde zugelassen ist und wegen dessen Einsatzes bereits ein anderer Reiter suspendiert wurde.
Das Pferd hätte gar nicht erst mit einem Medikament behandelt werden dürfen, in dem dieser Wirkstoff enthalten ist.
Es wurde aber trotzdem getan - mit dem Hintergedanken, dass es wenige Tage später nicht mehr nachweisbar ist.


Da stimm ich dir eigentlich zu. Aber man kann Medikamente in bestimmten Fällen sogenannt "Umwittmen" und das ganz legal. Ist teilweise auch sehr sinnvoll, nur in diesem Fall naja... lässt sich drüber streiten.
Aber so ein Pferd gehört auf jeden Fall nicht aufs Turnier und nur weil der Wirkstoff nach 6 Tägen eigentlich hätte abgebaut werden sollen, heisst das noch nicht das das auch so ist. Nicht jedes Pferd metabolisiert jedes Medikament gleich. Sicherheitsmargen einplannen sind schon sinnvoll *hust*.

Und das mit dem öffentlich einschaubaren "Medikamentenbuch" gibt es im Rennsport bereits (auch für den Reiter so nebenbei bemerkt), also wieso nicht auch in den Sportarten die die FN betreffen.



Geschrieben von Zaubermaus am 03.07.2009 um 17:41:

 

EIn grosses Bravo an Herr Blobel!
Da ist ja mal wirklich alles gesagt.
Finde ich gut!
Endlich mal einer der wirklich versteht um was es geht....



Geschrieben von sirjenna am 03.07.2009 um 18:37:

 

bei uns im kreis gibts auch einen aktuellen fall
von einer ehemaligen schülerin bei uns
also anonym wurde angerufen das sie dopen soll

kommt nächstes woche aufs turnier zu uns & wir müsset probe mache bei ihr



Geschrieben von Summerland am 03.09.2009 um 19:44:

 

Falls es wen interessiert:

Ahlmann wurde von der Olympiade 2012 ausgeschlossen und darf da nicht starten (sonst wohl)

Isabell Werth hat 6 Monate sperre bekommen (Sehr tragisch, da sie ja nun schwanger ist (achtung ironie))

und das eine verfahren gegen den einen Reiter (Glaub österreicher wars) läuft seit über einem jahr und der reiter durfte sogar bei der EM starten^^



Also i-wie entweder alle oder keiner wird bestraft, aber so was...
die kommen zu keinem gemeinsamen nenner in dieser sache (leider)


gruß



Geschrieben von Jinn am 22.11.2009 um 00:44:

Daumen hoch! Juhu, endlich kein Doping mehr!

Ja, das Ende des Dopings ist in Sicht, denn wie auf der FEI-Hauptversammlung im Koppenhagen vor ein paar Tagen beschlossen wurde sind laut der "Progressive List" nun ganz legal und so mir nichts dir nichts bestimme Schmerzkiller, Entzündungshemmer und was-weiß-ich-noch-alles-für-Wundermittel verabreichbar. Was das ganze noch mit nett betiteltem "Clean Sport" zu tun hat ist mir ein Rätsel, aber es ist ihnen wohl kein besserer Titel eingefallen, und so bedient man sich eben im Buch "Schönreden für Dummies", hat auch was.

Einige der Mitglieder wurden ja vermutlich ganz klug übers Ohr gehauen, schließlich wurde die ursprüngliche Liste (die zu Beginn einsehbar war) am Ende kurzfristig doch noch durch eine andere ersetzt. Und vermutlich hat das nicht jeder mitbekommen. Aber ganz ehrlich, wer rechnet denn mit so einer Aktion? Wir sind doch hier schließlich nicht beim Fernsehen. Aber mit der Nummer könnte die FEI echt bei "Wetten dass ...?" mitmachen. "Wetten dass ... (die Idioten nicht drauf reinfallen?)".
Wem das eingefallen ist winkt jetzt wohl eine Beförderung durch Mrs Prähsident. Denn die hat selbst auf Bitten mehrerer Mitglieder keine erneute Abstimmung einberufen. Wir ihr dann wohl schon ganz reht sein. "Sind doch schon alle weg" sagt die nur. Blöd, wah? Und das in Zeiten der Globalen Erwärmung äh ich meine natürlich Globalisierung. Müssma wohl bis näxtes Jaar waardn, soarrie.

Möglicherweise darf man ihr aber auch keine Schuld geben, vielleicht hat ja das Krönchen zu doll auf das Gehirnchen gedrückt, oder sie saß auf einer Erbse und war deswegen schlecht gelaunt. Also hat die Prinzessin einfach mal ihr eigenes Märchen geschrieben, in dem das Wort Doping durch liebliche Fürsorge ersetzt wurde. Und wenn mal ein Pferd kapputtgeht holt man einfach ein neues. Leider hat ja der Quelleversand zugemacht, also muss man wohl im Second Hand Laden schauen.

So ganz President-like war sie wohl. "Yes we can". Na klar kännst du. Schließlich muss man nur ein paar Tricks auf Lager haben.

Aber das lächerlichste dabei ist, dass Reiter mancher Länder sich trotzdem strafbar machen würden, aufgrund ihres Gesetzes, des Tierschutzes ... und das, obwohl es die FEI eigentlich erlaubt. Kurios ...

via Dressurstudien

Mitteilung der FEI
Mitteilung der FN
Mitteilung der FENA
Artikel der St. Georg



Geschrieben von Jinn am 22.11.2009 um 11:06:

 

Ups tut mir Leid, Danke fürs verschieben!



Geschrieben von Jolly Jumper am 24.11.2009 um 11:02:

 

http://www.n-tv.de/sport/FEI-erlaesst-Medikations-Liste-article597591.html

Einfach widerlich. Pferde mit starken Schmerzen/ Verletzungen werden mir nichts dir nichts einfach mal wieder fit gespritzt/ behandelt.
Abartig und widerlich.

Wenns interessiert Hier ist die PETITION gegen den Beschluss:
http://www.no-fei.com/#comment-498



Geschrieben von Zaubermaus am 27.11.2009 um 14:36:

 

Ich frage mich echt, wie so was zustande kam (gute Lobby wohl).
Haarsträubend!



Geschrieben von YellowMonster am 12.12.2013 um 21:52:

 

-


Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH